Warum brauchen Sie einen GPS-Tracker für Hunde?

Der Umgang mit unseren Haustieren ist unsere Pflicht. Wenn es um die Sicherheit geht, ist ein GPS-Tracker für Hunde sehr nützlich, um uns in allen Aspekten der Haustierhaltung zu helfen.

Unser schlimmster Albtraum als Hundebesitzer ist es, wenn unsere Haustiere verschwinden. Statistiken zeigen, dass Millionen von Hunden verschwinden oder von zu Hause weglaufen.

Die meisten von ihnen landen in Tierheimen. Wenn sie nicht wiedergefunden werden, werden sie eingeschläfert, weil die Tierheime zu voll sind, um alle zu retten.

Leider gibt es nicht genug Adoptivfamilien, die die Tiere aufnehmen können. Das ist Grund genug, sich einen Hundetracker anzuschaffen, um zu verhindern, dass unseren pelzigen Freunden so etwas passiert.

Ein Hund läuft einfach weg, weil er frei laufen und aus dem Haus gehen will. Es gibt auch misshandelte Haustiere, die die Gelegenheit zur Flucht ergreifen.

Selbst die am besten erzogenen Hunde laufen weg, wenn sie Angst haben. Dank ihres ausgeprägten Geruchssinns kehren viele entlaufene Hunde nach Hause zurück.

Aber was, wenn das nicht der Fall ist?

GPS-Tracker für Hunde

Es gibt bestimmte Möglichkeiten, wie ein Tierhalter entlaufene Haustiere wiederfinden kann.

Das Tragen von Erkennungsmarken kann eine große Hilfe sein, falls Ihr Hund wegläuft. Allerdings neigen sie dazu, abzufallen.

Sie lassen sich nicht nur leicht zerstören, sondern Sie geben auch Ihre persönlichen Daten für jedermann preis.

Ein GPS-Halsband für Hunde ist eine fortschrittliche Methode, um sicherzustellen, dass Ihr Hund nie verloren geht. Sie werden benachrichtigt, wenn er sich zu weit entfernt hat.

Wann immer er Ihr Blickfeld verlässt, wissen Sie genau, wo Ihr Haustier ist. Der GPS-Tracker für Hunde ermöglicht es Ihnen, ihn in Echtzeit zu verfolgen. Wer sich nicht sicher ist, welches Modell das richtige ist, kann nach einem Bericht über GPS Tracker für Hunde im Test schauen. Hundeortungshalsbänder sind Geräte für den Seelenfrieden. Sie sind auch Lebensretter.

Es gibt auch die Mikrochip-Implantation zu Identifikationszwecken.

Was ist der Unterschied zwischen diesen beiden Systemen? Was können Mikrochips und Peilsender-Halsbänder bewirken?

 

Lassen Sie uns die Fakten klären, damit Ihr Hund sicher bleibt!

 

GPS-Tracker für Hunde VS Mikrochip

Hundeortungsgeräte sind nicht mit Mikrochips zu verwechseln. Der Hund trägt sie um das Halsband, während Mikrochips unter die Haut implantiert werden.

Mikrochip bei Hunden

Ein Mikrochip ist ein Radiofrequenz-Identifikationschip (RFID), der zu Identifikationszwecken verwendet wird. Er trägt eine eindeutige ID-Nummer, die beim Scannen durch einen Tierarzt oder ein Tierheim übertragen wird.

Er benötigt weder eine Batterie noch Strom. Sie müssen ihn bei einem Tierrettungsdienst registrieren lassen, der Zugang zu verschiedenen Mikrochip-Datenbanken und -Technologien hat.

Mikrochips sind dauerhaft, da sie in die Haut des Hundes eingesetzt werden. Es ist ein einfaches Verfahren und nicht teuer.

Laut AKC Reunite ist es wahrscheinlicher, dass Haustiere mit Mikrochips wieder mit ihren Besitzern zusammengeführt werden.

Mikrochips sind jedoch keine Ortungsgeräte. Nach dem heutigen Stand der Technik sind sie zu klein, um als Navigationsgeräte eingesetzt werden zu können.

 

Kann ein Mikrochip bei der Suche nach entlaufenen Hunden helfen?

Ja, aber er ist nur hilfreich, wenn die Kennzeichnung aktuell ist. Wenn Sie sich dafür entschieden haben, Ihr Tier mit einem Mikrochip zu versehen, denken Sie daran, Ihre Daten zu aktualisieren, wenn Sie eine neue Handynummer oder Adresse erhalten.

Das Anbringen von Chips bei Hunden ist eine gängige Praxis. In vielen Ländern ist dies vorgeschrieben, da es eine dauerhafte Lösung zur Identifizierung von Haustieren darstellt.

Unabhängig davon, wie effizient er ist, ist sein Nutzen doch begrenzt. Die einzige Möglichkeit, einen Mikrochip zu nutzen, besteht darin, dass jemand Ihren Hund findet, ihn zu einem Tierarzt bringt und den Chip ausliest.

Tierärzte können den Besitzer des Hundes mit Hilfe eines Scanners identifizieren, der den Chip ausliest. Das Identifizierungsgerät ist mit den Kontaktinformationen des Besitzers verknüpft und in einer Mikrochip-Datenbank registriert.

 

https://pixabay.com/photos/corgi-dog-pet-canine-rain-animal-4415649/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Leave the field below empty!