Schokoladenvergiftung bei Hunden

Hunde sind dafür bekannt, gerade die Dinge zu fressen, die sie besser nicht fressen sollten. Dies gilt besonders für Welpen. Außerdem haben Hunde einen ausgezeichneten Geruchssinn. Für einen Hund ist es sehr einfach, sämtliche Verstecke für Frauchens Schokolade zu finden. Das kann eine gefährliche Kombination sein, wenn Schokolade im Haus herumliegt und der Hund unbeobachtet ist. Eine Schokoladenvergiftung bei Hunden ist gefährlich. Kleine Rassen sind aufgrund ihres geringen Körpergewichts besonders gefährdet. Aber auch ein ausgewachsener Labrador kann eine Schokoladenvergiftung erleiden.

Schokolade wird aus den gerösteten Samen von Theobroma cacao gewonnen. Diese Samen enthalten bestimmte Eigenschaften, die für Tiere giftig sein können: Koffein und Theobromin. Wenn sie eingenommen werden, können diese zwei Bestandteile zu verschiedene medizinische Komplikationen führen und für Ihren Hund sogar tödlich sein.

Symptome der Schokoladenvergiftung bei Hunden

  • Erbrechen
  • Durchfall
  • Erhöhte Körpertemperatur
  • Erhöhte Reflexeigenschaften
  • Muskelsteifheit
  • Schnelles Atmen
  • Erhöhte Herzfrequenz
  • Niedriger Blutdruck
  • Anfälle

Fortgeschrittene Zeichen einer Schokoladenvergiftung beim Hund sind Herzinsuffizienz, Schwäche und Koma.

Welche Menge Schokolade ist giftig für Hunde?

Die Menge und Art der aufgenommenen Schokolade ist ebenfalls wichtig, da sie die bestimmenden Faktoren für die Schwere der Toxizität sind. Die drei Schokoladensorten, die Sie kennen müssen, sind:

  • Milchschokolade – Milde Anzeichen einer Schokoladenvergiftung können auftreten, wenn 40 Gramm Schokolade pro Kilogramm Körpergewicht eingenommen werden. Eine schwere Toxizität tritt auf, wenn 100 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht eingenommen werden. Bei einem kleinen bis mittelgroßen Hund ist also bereits eine Tafel Milchschokolade hoch giftig.
  • Halbbittere Schokolade – Halbbittere Schokolade führt bereits ab 15 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht zu einer leichten Schokoladenvergiftung bei Hunden. Eine schwere Vergiftung mit Schokolade tritt ab einer Menge von 50 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht auf.
  • Backschokolade – Diese Schokoladensorte hat die höchste Konzentration an Koffein und Theobromin. Deshalb können schon zwei kleine Quadrate mit 25 Gramm Schokolade für einen 20-Pfund Hund giftig sein (oder knapp 2 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht).

Für Hunde ist jede Schokolade giftig

Ursachen einer Schokoladenvergiftung beim Hund

Ist Ihr Hund ein Welpe oder ein Labrador Retriever? Dann kennen Sie die Antwort bereits.

In der entsprechenden Menge kann Schokolade für jeden Hund giftig werden. Seien Sie also vorsichtig, wenn Sie Ihrem Haustier etwas füttern, das Schokolade enthalten könnte und bewahren Sie es immer außerhalb der Reichweite auf.

Diagnose der Schokoladenvergiftung bei Hunden

Ihr Tierarzt führt eine vollständige körperliche Untersuchung durch, einschließlich eines chemischen Blutprofils, einer Elektrolytprobe und einer Urinanalyse. Diese Tests helfen, festzustellen, ob eine Überdosis an Schokolade/Koffein vorliegt.

Der Tierarzt kann auch Blut abnehmen, um die theobromine Konzentrationen zu prüfen. Ein EKG wird durchgeführt, um festzustellen, ob das Herz irgendwelche Abweichungen im Rhythmus oder in der Frequenz der Herzschläge zeigt.

Behandlung

Bei Verdacht auf eine Schokoladenvergiftung bei Ihrem Hund dürfen Sie mit der Behandlung keinesfalls zögern. Rufen Sie sofort den Tierarzt an, um zu erfahren, ob vor dem Besuch in der Praxis bereits Maßnahmen einzuleiten sind. Es ist gängige Praxis, Erbrechen auszulösen und Anfälle zu kontrollieren. In der Zwischenzeit müssen Sie Ihren Hund in einem ruhigen Raum halten.

Flüssigkeiten werden gegeben, um Ihren Hund hydratisiert zu halten, während sein Zustand sich verbessert. Um weitere Probleme zu vermeiden, sollte der Hund nach einer Schokoladenvergiftung mehrere Tage lang mit einer Schonkost gefüttert werden.

Prävention einer Schokoladenvergiftung bei Hunden

Es ist für die Gesundheit Ihres Hundes von entscheidender Bedeutung, Schokoladeprodukte aus der Reichweite zu halten. Für Hunde gibt es kein Gegenmittel gegen eine Vergiftung mit Schokolade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.